Die Anwendung von EagleView-Ultraschall zur Erkennung von Gallensteinen in der Gallenblase 

- von Dr. Nigel Minihane, Mitglied des Royal College of Physicians

Gehäuse

Ein 68-jähriger Mann stellte sich bei seinem Hausarzt mit seit 24 Stunden anhaltenden, zentralisierten Bauchschmerzen ohne Fieber oder andere Symptome einer Sepsis vor.

Bei der Untersuchung war er im rechten Hypochondrium druckschmerzhaft, ohne klinische Anzeichen einer Lebervergrößerung.

Rechter subkostaler POC EagleView-Ultraschall demonstrierte sehr schön das Vorhandensein eines Gallensteins in einer kontrahierten Gallenblase mit einem damit verbundenen akustischen Schatten.

Der Patient konnte mit einer oralen Antibiotikaabdeckung nach Hause zurückkehren und wird zu einem chirurgischen Gutachten überwiesen.

Konklusion

Die Möglichkeit, eine vermutete klinische Diagnose einzuordnen, erhöht die diagnostische Genauigkeit für Allgemeinmediziner.